Rum von Mauritus

Mauritius ist eine kleine Insel mit einer Fläche von etwa 1850 km2 östlich der Insel La Réunion im Pazifik. Jahrhundert von den Portugiesen entdeckt, wurde sie im 18. Jahrhundert französisch und hieß Isle de France. Danach wurde sie von den Briten besetzt, bis sie 1968 ihre Unabhängigkeit erlangte. Seit dem 19. Jahrhundert wird auf Mauritius Rum hergestellt. Heute hat der Ruf des Rums aus Mauritius internationale Resonanz erreicht, die Exporte steigen seit über 20 Jahren.

+ Lesen Sie mehr

14 Artikel gefunden

1 - 14 von 14 Artikel(n)

Aktive Filter

Die Herstellung von Rum auf Mauritius

Das Zuckerrohr wurde von den Portugiesen eingeführt, aber es waren die Franzosen und Engländer, die die Destillation und den Rum entwickelten. Diese bewegte Geschichte erklärt wahrscheinlich, warum die Praktiken und Methoden zur Herstellung von mauritischem Rum so reichhaltig sind.

Destillerien mit einer vielfältigen Rumproduktion.

In der Tat sind alle Arten von Rum in den Brennereien der Insel vertreten, man findet sowohl landwirtschaftlichen Rum, reinen Zuckerrohrsaft nach französischer Art, als auch Melasserum, der eher der britischen Tradition entspricht. Auf Mauritius findet man auch wunderbare arrangierte Rums, die dem Nachbarn La Réunion in nichts nachstehen. Die Einflüsse und Destillationstechniken sind sehr unterschiedlich, was zu wunderbaren Rums führt, die der breiten Öffentlichkeit noch zu wenig bekannt sind, aber von einem geradezu außergewöhnlichen Know-how herrühren.

Destillerien mit einer vielfältigen Rumproduktion

Als die Engländer 1968 die Insel verließen, schätzte man die Zahl der aktiven Destillerien auf 45, heute sind es nur noch 9. Sie brennen etwa 15 Marken: Arcane, Beach House, Bougainville, Chamarel, Empereur, Gold of Mauritius, Labourdonnais, Lazy Dodo, Mauritius Club, New Grove, Penny Blue, Pink Pigeon, Saint Aubin, Rom Club. Sie sind wirklich alle eine Entdeckung wert. Egal, ob Sie ein Rum-Experte oder ein Neugieriger sind, Sie werden auf jeden Fall auf andere Gedanken kommen.